Im Jahr 2021 feiert die JGU das 75-jährige Jubiläum ihrer Wiedergründung im Mai 1946. In einem vielfältigen Jubiläumsband - für den ab jetzt die Subskription möglich ist - wird ihre Geschichte der vergangenen Jahrzehnte in über 50 Beiträgen als „Universität in der demokratischen Gesellschaft“ gewürdigt.

Für das Projektteam und die zahlreichen Autorinnen und Autoren war es eine besondere Herausforderung, die Geschichte der eigenen Universität aus 75 Jahren in einer großen Festschrift zu vereinen. Mit mehr als 700 Seiten Text und einem umfangreichen Anhang mit zahlreichen Grafiken, Tabellen und Registern geht der Band nun in Druck.

Ziel der Jubiläumsschrift ist es, die Geschichte der JGU nicht isoliert zu betrachten, sondern sie in gesellschaftliche, räumliche und politische Kontexte einzubetten. Daher wurden auch Themen bearbeitet, die aus der Sicht des Projektteams aus dem Universitätsarchiv und der des wissenschaftlichen Leiters Prof. Dr. Michael Kißener, für eine zeitgemäße Universitätsgeschichte unabdingbar sind. Dazu gehören unter anderem die NS-Belastung der ersten Professorengeneration, Skandale und Gewalt in der Geschichte der JGU, „Ost-Beziehungen“ oder auch Fragen von Diversität und Geschlechtergerechtigkeit.

Ganzes Spektrum der Geschichte

Im Band erscheinen insgesamt rund 50 Beiträge, die das ganze Spektrum der Geschichte der JGU beleuchten: Neben resümierenden Einblicken in die allgemeinen Entwicklungen von den 1940er Jahren bis zur Gegenwart, wird die Geschichte der verschiedenen Fächer aufgegriffen und auch das Alltagsleben an der Universität behandelt.
„Jeder wird einen Teil seiner eigenen Geschichte an der Universität im Band wiederfinden.“ sagt Projektkoordinatorin Dr. Sabine Lauderbach. „Wir haben das erste Mal auch verstärkt zu den 1980-er und 1990-er Jahren gearbeitet, in denen verschiedene Prozesse die Universität stark verändert haben.“

Bestellung zum Subskriptionspreis

Ab jetzt ist eine Bestellung zum Subskriptionspreis von 39 € möglich. Nach dem 31. Mai 2021 ist der Band regulär für 50 € erhältlich.

Jetzt zum Sonderpreis vorbestellen - Download Flyer

Die Festschrift wurde vom Forschungsverbund Universitätsgeschichte (FVUG) und dem Universitätsarchiv Mainz angeregt und wird von der Hochschulleitung der JGU finanziell gefördert; Herausgeber des Bandes ist der Präsident unserer Universität.

Weitere Informationen unter:
ub.uni-mainz.de - "Festschrift zur Universitätsgeschichte"


Sie haben Interesse, sich selbst mit unserer Universitätsgeschichte zu beschäftigen?

Im Forschungsverbund Universitätsgeschichte (FVUG) arbeiten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern aller Fachbereiche sowie Vertreterinnen und Vertretern der örtlichen Archive seit 2001 interdisziplinär zusammen. Interessierte Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, die die Arbeit des Forschungsverbund unterstützen wollen, sind jederzeit herzlich willkommen. Besonders freut sich das Team über Anfragen von Studierenden.
Weitere Informationen finden Sie unter www.ub.uni-mainz.de/de/forschungsverbund-universitaetsgeschichte

Previous item Next item