Dr. Davina Höll (Foto: koerber-stiftung.de)

Was Literatur uns über Seuchen lehrt: Davina Höll hat am Beispiel der Cholera untersucht, welche Bedeutung Literatur in pandemischen Ausnahmezuständen hat. Die These: Literatur verarbeitet das Grauen und schafft ein eigenes Wissen über Seuchen. Sie sei „ein machtvolles Instrument, um der Ohnmacht zu begegnen“, so Höll. Dabei werde die Cholera in den Texten des 19. Jahrhunderts selten explizit benannt, sei als vielgestaltiges Gespenst jedoch umso präsenter.

Meine Arbeit ist ein Plädoyer dafür, dass Literatur und die kritische Auseinandersetzung mit ihr einen essenziellen Beitrag bei der Bewältigung pandemischer Krisen leisten kann und muss.

An der Schnittstelle von Literaturwissenschaft und Medizingeschichte zeigt Davina Höll, wie die traumatische Epidemie-Erfahrung der Cholera, als Leitkrankheit des 19. Jahrhunderts, Eingang in die zeitgenössische Literatur gefunden hat. Am Beispiel des epi- und pandemischen Ausnahmezustandes führt sie vor, wie eng wissenschaftliche, politische, gesellschaftliche und kulturelle Diskurse miteinander verwoben sind und welche Rolle Kunst und Literatur insbesondere in Krisenzeiten bei diesen Austauschprozessen spielen. Die Studie, die u. a. Texte von Mark Twain, Heinrich Heine und George Eliot untersucht, ist durch inter- und transdisziplinäres Denken und Forschen geprägt.

Für die wissenschaftliche Leistung erhält Höll im Jahr 2021 den Deutsche Studienpreis in der Sektion Geistes- und Kulturwissenschaften. Der Preis zeichnet jährlich herausragende Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler aller Fachrichtungen aus. Für exzellente Dissertationen von besonderer gesellschaftlicher Bedeutung vergibt die Körber-Stiftung Preise im Gesamtwert von über 100.000 Euro. Der Deutsche Studienpreis zählt damit zu den höchstdotierten wissenschaftlichen Nachwuchspreisen in Deutschland.

Schirmherr ist Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble. Am 13. Dezember verleiht er den Deutschen Studienpreis 2021 in der Deutschen Parlamentarischen Gesellschaft in Berlin.

Weitere Informationen zur Dissertation:

https://www.frommann-holzboog.de/reihen/59/590001620
https://www.researchgate.net/project/Politics-and-Poetics-of-Cholera-in-19th-century-Literature

Quellen:

https://www.koerber-stiftung.de/deutscher-studienpreis/preistraeger/2021
https://www.grk.lifesciences-lifewriting.uni-mainz.de/

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag