Die Erinnerung an den sonst so lebendigen Gutenberg-Campus ist bei uns allen noch vorhanden und viele, die sonst dort lehren, studieren oder arbeiten, plagt derzeit das Gefühl von Heimweh. Trotz Home-Office erlaubt unsere Bildergalerie einen Spaziergang über den Campus.

Das Georg Forster-Gebäude wurde im Mai 2013 fertig gestellt und beherbergt vier von sechs Instituten des Fachbereichs 02: das Institut für Erziehungwissenschaft, das Institut für Soziologie, das Institut für Politikwissenschaft und das Institut für Publizistik.

Am Philosophicum blühen die Rosen. Zu verdanken haben wir diese Farbenpracht der ehemaligen Leiterin des Instituts für Genetik der JGU Prof. em. Dr. Elisabeth Gateff, die sich heute für die Verschönerung des Campus engagiert.

Der erste Spatenstich für den Neubau der Hochschule für Musik erfolgte im Jahr 2006, im Jahr 2008 konnte das Gebäude bezogen wurde. Ein "Leise-Trakt" für Tonstudio, Bibliothek sowie Hochschulmanagement (rechts) und ein "Laut-Trakt" für Studien- und Übungszwecke (links) flankieren den Innenhof, der sich zum Welderweg hin öffnet.

Normalerweise ist im Innenhof des Studierendenwohnheims Inter2 mehr Leben bei solch gutem Wetter.

Die Zentralmensa ist derzeit geschlossen.

Am Forum West ist das neugegründete Department Chemie zu Hause. Links ist das Schulz-Horner-Gebäude mit mehreren Hörsälen zu sehen.

Kreuzbau I (Physik), Kreuzbau II (Mathematik / Informatik), Kreuzbau III (Physiologie)

Bereichsbibliothek Mathematik, Informatik und Naturwissenschaften

Die neue Biologie: Biozentrum I und Biozentrum II befinden sich in direkter Nachbarschaft zum Botanischen Garten. Der Fachbereich ist seit Anfang 2017 in den Instituten für Organismische und Molekulare Evolutionsbiologie, Entwicklungsbiologie und Neurobiologie und Molekulare Physiologie organisiert.

Im SBII ist derzeit übergangsweise das Studierendenwerk untergebracht.

Die Anthropologie ist seit 2013 in diesem Gebäude am Botanischen Garten zuhause.

Blick aus dem Botanischen Garten auf die Naturwissenschaftliche Fakultät, in der auch das Zentrum für Datenverarbeitung beheimatet ist.

Auch das Stadium auf dem Gelände des Sportinstituts ist derzeit aufgrund des Notbetriebs geschlossen.

Campuszufahrt an der Albert-Schweitzer-Straße: Die Einfahrt auf den Campus mit einem Tagesticket ist derzeit nicht möglich.

Auf der Hauptachse des Campus ist in Zeiten des Notbetriebs wenig los - auch hier an der roten Infobox vor dem Gebäude Recht und Wirtschaft..

Die Bibliothek im Haus Recht und Wirtschaft ist derzeit nur für bis zu 10 Personen zugänglich

Das Forum universitatis...

...mit der alten Mensa. Der Baron und das Kulturcafé haben mit eingeschränkten Servicezeiten wieder geöffnet.

Der Vorplatz des Forum universitatis wurde im Rahmen des Neubaus der Mainzelbahn im Jahr 2017 umgestaltet.

In den Kolonnaden kaufte man früher in der "Johannes Gutenberg-Buchhandlung Dr. Kohl" seine Bücher, im Jahr 2016 wurde das Geschäft als "Campus Buchhandlung" neu eröffnet.

Previous item Next item

Ansprechpartner

Max Lindemann

E-Mail senden