Rechtswissenschaft | 1984

Wenn ich an meine Zeit in Mainz und an der JGU denke, fällt mir als Erstes ein …

dass Mainz mit seiner wunderschönen Altstadt ideal für uns Studenten war, um uns bei „Weck, Worscht und Woi“ auszutauschen. Bei der JGU erinnere ich mich gerne an die Cafeteria des Fachbereichs 03, die sowohl von uns Juristen als auch von den Wirtschaftlern intensiv zur Beziehungspflege genutzt wurde.

Mein Lieblingsort auf dem Gutenberg-Campus war …

Ehrlich gesagt, das Sportgelände und hier vor allem die Leichtathletik mit allen Möglichkeiten …

Prof. … wird mir immer im Gedächtnis bleiben, weil …

Prof. Hadding wird mir wohl immer im Gedächtnis bleiben. Seine Veranstaltungen im Institut am Schwimmbad waren super, denn er hat uns immer einen Einblick in die Praxis und Probleme der Unternehmen gegeben.

Das Wichtigste, was ich aus meiner Studienzeit mitgenommen habe, ist …

dass man sich möglichst breit aufstellen sollte – also auch einmal Gast in Vorlesungen anderer Fachrichtungen wie Philosophie, Sportwissenschaften und Wirtschaftswissenschaften sein sollte.

Das würde ich heutigen Studierenden mit auf den Weg geben:

Bitte nicht nur dem „direkten“ Karriereweg folgen, sondern hier und dort einen Ausflug in andere Fächer zulassen, an denen man Spaß hat. Das klassische Jurastudium gibt sicher auch noch ein wenig Muße für andere Einsichten…

Jella Benner-Heinacher, Vertreterin der privaten Investoren, Jahrgang 1960, studierte von 1978 bis 1984 Rechtswissenschaft an der JGU, außerdem in Frankreich, den USA und in der Schweiz. Nach einem Banktrainee wurde sie 1989 beim Landgericht Düsseldorf als Rechtsanwältin zugelassen.

1991 kam sie zur Deutschen Schutzvereinigung für Wertpapierbesitz (DSW), der führenden deutschen Aktionärsvereinigung. Als stellvertretende Hauptgeschäftsführerin vertritt Jella Benner-Heinacher hier seit 2011 die Interessen von rund 30.000 Mitgliedern in Fragen der Corporate Governance, Corporate Finance, Sustainability und den Beziehungen zur EU.

Außerdem ist sie Vize-Präsidentin von BetterFinance in Brüssel, der größten Dachorganisation von unabhängigen Investorenverbänden in der EU, Vorsitzende der Expert Corporate Governance Services (ECGS) in London und Mitglied der Börsensachverständigenkommission in Berlin. Jella Benner-Heinacher ist Aufsichtsratsmitglied der K + S Aktiengesellschaft, dem in Kassel ansässigen Kali- und Salzproduzenten, sowie stellvertretende Vorsitzende des Aufsichtsrats der A. S. Création Tapeten AG in Gummersbach.

Bildquellen | Porträt: © DSW Service GmbH



Zurück zur Übersicht | „75 aus 75“