Politik, Pädagogik, Spanische Philologie | 1986

Wenn ich an meine Zeit in Mainz und an der JGU denke, fällt mir als Erstes ein …

der ungewöhnliche Charme des SB II. Der Flur vor dem Büro des Lehrstuhlinhabers … zauberhaft.

Mein Lieblingsort auf dem Gutenberg-Campus war …

die UB (Universitätsbibliothek) – bewacht von einem Bibliothekar, der immer nach „schriftlichen Unterlagen“ suchte. Danach wurde es gemütlich.

Prof. … wird mir immer im Gedächtnis bleiben, weil …

Garzón Valdés … weil er in mir die Liebe zu Lateinamerika angefacht hat.

Das Wichtigste, was ich aus meiner Studienzeit mitgenommen habe, ist …

die Flexibilität meines Doktorvaters Prof. Weidenfeld, der verstanden hatte, was für einen angehenden Journalisten wichtig ist. Auf den Einzelnen eingehen – die Freiheit muss man sich nehmen.

Das würde ich heutigen Studierenden mit auf den Weg geben:

Nutzt die Zeit! Nehmt Euch die Freiheit zu lernen! Diesen Luxus hat man nur einmal im Leben!

Dr. Peter Frey, Journalist und TV-Moderator, Jahrgang 1957, ist Chefredakteur des Zweiten Deutschen Fernsehens (ZDF). Er studierte ab 1978 Politikwissenschaft, Pädagogik und Romanistik in Mainz und Madrid und wurde 1986 an der JGU zum Dr. phil. promoviert.

Bereits während seines Studiums war Peter Frey journalistisch für den damaligen Südwestfunk (Hörfunk) und die Frankfurter Rundschau sowie als Redakteur und Reporter für das „ZDF-heute-journal“ tätig. Im Lauf seiner weiteren ZDF-Karriere war er u. a. Persönlicher Referent des Chefredakteurs Klaus Bresser (1988-1990) und Korrespondent im ZDF-Studio Washington (1991-1992); er entwickelte das ZDF-Morgenmagazin, das er bis 1998 leitete und moderierte. Von 1998 bis 2001 leitete er die ZDF-Hauptredaktion Außenpolitik und moderierte das „auslandsjournal“. 2001 übernahm er die Leitung des ZDF-Hauptstadtstudios Berlin.

Im Jahr 2009 wählte ihn der ZDF-Verwaltungsrat zum Chefredakteur, diese Position trat Peter Frey 2010 an. Seitdem verantwortet er die fünf Hauptredaktionen „Aktuelles“, „Politik und Zeitgeschehen“, „Wirtschaft, Recht, Service, Soziales, Umwelt“, „Sport“ und „Neue Medien“, den Programmbereich „Info, Gesellschaft und Leben“, die Senderedaktionen „Frontal 21“ und „Tagesmagazine Berlin“ („ZDF-Morgenmagazin“, „ZDF-Mittagsmagazin“"), die In- und Auslandsstudios des ZDF sowie den digitalen Spartenkanal „ZDFinfo“.

Peter Frey ist u. a. Mitglied des Zentralkomitees der deutschen Katholiken (ZdK), des Beirats des Bischöflichen Hilfswerks Misereor sowie Botschafter der Malteser Medizin für Menschen ohne Krankenversicherung in Deutschland.

Bildquellen | Porträt: © ZDF/Laurence Chaperon



Zurück zur Übersicht | "75 aus 75"