Übersetzen: Arabisch, Deutsch, Englisch | 1998

Wenn ich an meine Zeit in Germersheim und an der JGU denke, fällt mir als Erstes ein …

der Rhein, an dem ich tolle und entspannende Spaziergänge und Radtouren gemacht habe, allein oder mit Freunden und Kommilitonen. Der Rhein hat mir immer wieder Kraft und Heimatgefühle gegeben, vielleicht weil ich am Nil aufgewachsen bin.

Mein Lieblingsort auf dem Germersheimer Campus war …

die große Wiese im Sommer, da habe ich viel in der Sonne gelesen, mit Freunden diskutiert oder eine Übersetzung angefertigt.

Prof. Kelletat wird mir immer im Gedächtnis bleiben, weil …

er mir das kritische Denken beigebracht hat. Prof. Kelletat leitete auch einen Workshop zur literarischen Übersetzung, von dem ich viel gelernt habe.

Das Wichtigste, was ich aus meiner Studienzeit mitgenommen habe, ist, …

dass Übersetzen zum großen Teil eine Frage des Sprachgefühls und Übens ist.

Das würde ich heutigen Studierenden mit auf den Weg geben:

So früh wie möglich praktische Erfahrungen sammeln und Kontakte mit eventuellen Arbeitgebern knüpfen.

Samir Grees, Literaturübersetzer, Jahrgang 1962, ist seit 1998 Diplom-Übersetzer für die Sprachen Arabisch, Deutsch, Englisch. Er studierte zunächst Germanistik und danach Übersetzungswissenschaft in seiner Heimatstadt Kairo. Ein anschließendes Studium an der JGU am heutigen Fachbereich Translations-, Sprach- und Kulturwissenschaft in Germersheim schloss er als „Akademisch geprüfter Übersetzer“ ab und erwarb später noch den Grad „Diplom-Übersetzer“.

Samir Grees arbeitet beim Sprachendienst des Deutschen Bundestags und ist zugleich bekannter Literaturübersetzer: Er hat zahlreiche Werke der deutschen Literatur ins Arabische übersetzt, u. a. von Hermann Hesse, Martin Walser, Elfriede Jelinek, Peter Handke, Thomas Bernhard, Friedrich Dürrenmatt, Max Frisch, F. C. Delius, Patrick Süskind, Ingo Schulze und David Wagner.

Für seine Literaturübersetzungen wurde Grees mehrfach ausgezeichnet, etwa 2014 mit dem Deutsch-Arabischen Übersetzerpreis für etablierte Übersetzer des Goethe-Instituts in Kairo.

Bildquellen | Porträt: © Goethe-Institut Kairo



Zurück zur Übersicht | „75 aus 75“