Betriebswirtschaftslehre | 1998

Wenn ich an meine Zeit in Mainz und an der JGU denke, fällt mir als Erstes ein …

Das weitläufige und nicht überall attraktive Areal, der ziemlich gelungene Mix aus Lernen und Festivitäten, die einfach im Vergleich zu heute doch sehr relaxte Zeit.

Mein Lieblingsort auf dem Gutenberg-Campus war …

Der türkische Kiosk, wo es die besten Sucuk-Würste gab, sowie die Muschel mit den legendären Feten.

Prof. … wird mir immer im Gedächtnis bleiben, weil …

KIaus Bellmann

… weil er in einer für mich sehr anspruchsvollen Phase das notwendige Fingerspitzengefühl und die dringend gebotene Unterstützung zeigte.

… ich ein für mich sehr spannendes Thema als Diplomarbeits-Thema wählen konnte (Börsengang von Non-Profit-Organisationen wie bspw. Fußball-Vereinen).

Das Wichtigste, was ich aus meiner Studienzeit mitgenommen habe, ist …

Selbstdisziplin.

Das Gespür von Freiheit und Unabhängigkeit.

Das würde ich heutigen Studierenden mit auf den Weg geben:

Die Erkenntnis, dass Theorie Theorie und Praxis Praxis ist … beide Welten komplementär sind und verbunden gelebt werden sollten (auch mein Rat an Studierende generell).

Stefan Keitel, Finanzmanager und Chief Executive Officer der HQ Holding, Jahrgang 1969, absolvierte ab 1988 zunächst eine Ausbildung zum Bankkaufmann bei der Deutschen Bank in Mainz. Danach studierte er ab Wintersemester 1991/92 an der JGU Betriebswirtschaftslehre und schloss das Studium 1998 als Diplom-Kaufmann mit dem Schwerpunkt Finanzwirtschaft ab.

Seine Berufslaufbahn startete er 1999 bei Prudential Securities in New York und Frankfurt. Zwei Jahre später wechselte Stefan Keitel zur Credit Suisse Deutschland und war schließlich ab 2008 als Global Chief Investment Officer und als Co-Head für das weltweite Portfolio Management in der Konzernzentrale in Zürich tätig. Im Jahr 2013 ging er als Managing Director zur Privatbank Joh. Berenberg, Gossler & Co. KG.

2016 bis 2020 leitete Stefan Keitel das Wertpapiergeschäft der DekaBank und war seit 2017 dazu Vorsitzender der Geschäftsleitung der Deka Investment GmbH sowie Chief Investment Officer der Deka Gruppe. Seit August 2020 führt er als Chief Executive Officer (CEO) die neu gegründete Dachgesellschaft HQ Holding in Bad Homburg, in der die Nachkommen von Harald Quandt Ihre Finanzbeteiligungen HQ Trust, HQ Asset Management und HQ Capital zusammengefasst haben.

Bildquellen | Porträt: © HQ Holding GmbH & Co. KG



Zurück zur Übersicht | „75 aus 75“