Pharmazie | 2000

Wenn ich an meine Zeit in Mainz und an der JGU denke, fällt mir als Erstes ein …

dass es eine sehr unbeschwerte Zeit mit vielen netten Menschen war. Die eigene erste Wohnung, viele neue Freiheiten. Es gab ein klares Ziel und zwar, das Studium erfolgreich zu beenden. Um mehr musste man sich nicht kümmern und so blicke ich auf eine intensive Zeit zurück, in der neben dem Studium genug Zeit war, ausgiebig die Mainzer Fastnacht zu feiern und viele neue Menschen kennenzulernen.

Mein Lieblingsort auf dem Gutenberg-Campus war …

tagsüber die Terrasse der Mensa und donnerstagabends die „Muschel“! Der Campus selber hat mir gut gefallen, denn hier wurde der Austausch mit anderen Fachbereichen sehr leicht gemacht.

Prof. … wird mir immer im Gedächtnis bleiben, weil …

Prof. Pindur, Prof. Stöckigt, Prof. Dannhardt, Prof. Epe - sie alle haben geschafft, uns zu fordern, haben uns aber auch bei der ein oder anderen notwendigen „Vertiefung der Grundkenntnisse“ nicht im Stich gelassen.

Das Wichtigste, was ich aus meiner Studienzeit mitgenommen habe, ist …

dass Menschen über viele verschiedene Wege an das gleiche Ziel kommen. Der eigene Weg ist nicht immer der augenscheinlichste, aber einmal eingeschlagen, ist es der Weg, der einen ans Ziel bringt.

Das würde ich heutigen Studierenden mit auf den Weg geben:

Ein abgeschlossenes Studium ist eine gute Basis und oftmals die Voraussetzung für den Weg danach. Schaut immer über den Tellerrand und seid offen für Anderes und Neues. Die Welt nach dem Studium birgt unendlich viele Möglichkeiten, daher nehmt während des Studiums alles mit, was Euch angeboten wird, sammelt intensive Erfahrungen und seid mit Engagement bei der Sache „Studium“. Aber auch (vielleicht mindestens genauso wichtig) bei den vielen Nebensachen, die die Studentenzeit ebenfalls ausmachen und die Euch in vielen nicht fachbezogenen Bereichen des Lebens nach vorne bringen.

Theresa Holler, Pharmazeutin, Jahrgang 1973, ist Chief Operating Officer (COO) und verantwortliche Apothekerin von Shop Apotheke Europe N.V., einer der führenden und am stärksten wachsenden Online-Apotheken in Europa. Sie gehört dem Vorstand des börsennotierten Unternehmens an.

Theresa Holler studierte Pharmazie an der JGU und schloss das Studium im Jahr 2000 mit der Approbation zur Apothekerin ab. Später erwarb sie zusätzlich einen Master of Science in Consumer Healthcare an der Berliner Charité. Seit 2008 ist sie im Apothekenregister der Niederlande eingetragen.

SHOP APOTHEKE EUROPE ist derzeit in Deutschland, Österreich, Frankreich, Belgien, Italien, den Niederlanden und der Schweiz aktiv. Ihren Hauptsitz hat die Online-Apotheke im niederländischen Logistik-Zentrum Sevenum bei Venlo mit Standorten in Köln, Berlin, München, Warschau, Mailand, Paris und Tongeren. SHOP APOTHEKE EUROPE N.V. ist seit 2016 im regulierten Markt der Frankfurter Wertpapierbörse (Prime Standard) und seit September 2020 im MDAX gelistet und zählt damit zu den 60 größten börsennotierten Unternehmen in Deutschland, die nach Marktkapitalisierung und Börsenumsatz direkt den im DAX enthaltenen Werten folgen.

Bevor sie ihre heutige Position übernahm, hatte Theresa Holler leitende Funktionen bei verschiedenen Tochtergesellschaften von Shop Apotheke Europe N.V. inne, u. a. der Europa Apotheek Venlo B.V. und von EHS Europe Health Services B.V. Zuvor war sie am Aufbau des Online-Shops von DocMorris beteiligt, dem heute zum schweizerischen Zur Rose-Konzern gehörenden Mitbewerber.

Bildquellen | Porträt: © Shop Apotheke Europe N.V.



Zurück zur Übersicht | „75 aus 75“